Markiereinheiten in der Anwendung

Kompakte
Markiereinheiten
Dauerhaft und prozesssicher kennzeichnen

Zum Produktfinder

Markiereinheiten (ME) dienen der prozesssicheren Kennzeichnung von als gut geprüften Elektronik-Baugruppen mit einer dauerhaften Markierung in Form eines Kreises oder eines Kreispunktes. Markiereinheiten werden platzsparend und präzise positionierbar in einen Prüfadapter oder Austauschsatz eingebaut. Von INGUN stehen sowohl elektrische (MW-E), als auch pneumatische Markiereinheit (ME-P) zur Verfügung.

kleinste Markiereinheit von Ingun
Leistungsmerkmale:
  • Kompakte und robuste Bauweise
  • Präzise und stufenlose Positionierbarkeit
  • Hohe Verschleißfestigkeit und Verschleißbeständigkeit
  • Elektrischer oder pneumatischer Antrieb
  • Sehr lange Lebensdauer
  • Dauerhafte Markierung unterschiedlicher Werkstoffe, z.B. Kunststoffe (z.B. FR4, CEM-1), nicht gehärtete Metalle (z.B. Messing, Aluminium) und Papieretiketten
  • Lebensdauer (unter Laborbedingungen): 500.000 (elektrisch) bzw. 150.000 Lastwechsel (pneumatisch)

Absaugen und Auffangen

Mit einfach und schnell zu montierenden Absaugvorrichtungen können die durch den Markiervorgang verursachten unerwünschten Verunreinigungen auf ein Minimum reduziert werden. Die anfallenden Späne werden mittels Vakuumsaugdüse abgesaugt (Venturi-Prinzip), über einen Absaugkopf einem Auffangbehälter mit Filtereinsatz zugeführt und dort gesammelt. Der Auffangbehälter kann werkzeuglos gelöst und ohne Aufwand geleert werden.

 
ME-E
Dauerhafte Markierung unterschiedlicher WerkstoffePräzise stufenlose PositionierbarkeitHerausragende Lebensdauer mit hoher Verschleißfestigkeit und -beständigkeitSehr einfache MontageElektrischer Antrieb

1,00 €*
ME-P
Dauerhafte Markierung unterschiedlicher WerkstoffePräzise stufenlose PositionierbarkeitHerausragende Lebensdauer mit hoher Verschleißfestigkeit und -beständigkeitSehr einfache MontagePneumatischer Antrieb

1,00 €*